Egotrips – Get Used To It Collection

egotrips-006_sh

Das Team von Egotrips aus Münster hat vor ganz wenigen Tagen eine schöne Capsule-Collection herausgebracht: Die “Get Used To It“-Kollektion. Die Idee hinter dem Kollektionsnamen: Seit 2004 gibt es Egotrips auf T-Shirts & Co (bereits 2001 entstand die Egotrips Crew aus einer Gruppe befreundeter Graffitikünstler) – über 10 Jahre später soll dies und der damit verbundene Herzblut-Einsatz gebührend gefeiert und gezeigt werden. Das Mittel der Wahl: Die “Get used to it“-Grafik, die sich auf allen Produkten der Capsule-Collection wiederfindet – als Frontdruck auf den T-Shirts, als Aufnäher auf den Snapback-Caps und der feinen Tasche, als Laserfräsung auf dem Benzinfeuerzeug oder als dicker Backprint auf den Crewnecks, die übrigens in einer Superflausch-Version mit „Pfirsichhaut“-Oberfläche kommen. Auf die nächsten 10 Jahre, Egotrips!

Weiterlesen →

Nullkommasiebenprozent – Designed For The Wild Collection

Design for the Wild (3)

Ui, ein Pferd auf dem Cover-Bild, das hatte ich auch noch nicht! Zu verdanken haben wir das den Wienern von Nullkommasiebenprozent, die vor wenigen Tagen ihre neueste Kollektion Designed For The Wild released haben. Neben neuen Shirts und Tanktops kann das 13teilige Release mit zwei ganz neuen Kleidungsstücken glänzen: Ein Denim-Shirt aus Biobaumwolle, das mit einem eigens designten, von Hand bedruckten Patch am Saum aufwartet sowie ein neuer Zip-Up-Hoodie, mit einem kleinen “Never Surrender“-Aufdruck über dem Herzen. Wie es sich für eine Kollektion, die sich auch an die Wildnis richtet, gehört, stehen einige wild-tierische Motive im Design-Fokus: Vom Fuchs über den Wolf bis zur Schlange, alle sind sie versammelt und sehen dabei auch noch sehr gut aus! Alle Shirts sind, wie gewohnt, aus Biobaumwolle. Und wenn ihr mich nun nach meinem Favoriten fragt: Zwei sind es. Das kollektionsnamensgebende Designed For The Wild-Shirt mit der Schlange auf dem Rücken und das wölfische Survival haben es mir angetan!

Weiterlesen →

Wear I Am From – Shirts From & For Düsseldorf

Produkt_standalone_female_simple_I_sh

Wir in Bonn haben Altstadt Apparel, für Düsseldorf gibt es ab sofort Wear I Am From mit dem klar umrissenen Motto:

Für das schönste Dorf der Welt machen wir die schönsten Shirts der Stadt

Ob Rhein- aka Fernsehturm oder der Stadtteil Bilk – aktuell gibt es sieben verschiedene Designs (die im Plastisol- oder Direktdruckverfahren aufs Shirt kommen) mit mehr oder weniger ausgeprägten Düsseldorf-Bezug – dadurch sind sie, wie ich finde auch für Nicht-Düsseldorfer interessant (beispielsweise könnte ich mir das MESS BLK-Shirt auch auf meinem Bonner Rumpf vorstellen). Die Shirts werden natürlich in Handarbeit bedruckt und bekommen zum Abschluss ein Wear I Am From-Label an den Ärmelsaum genäht. Auch wenn mich jetzt alle Kölner hassen werden: Gefällt!
PS.: Mit dem Early Bird-Code EBR2015 gibt es einen Rabatt von 25% auf die gesamte Kollektion!

Weiterlesen →

Tro & Co – Summer Collection 2015

08_edited_sh

Vor knapp zwei Stunden ist sie live gegangen, die Summer Collection 2015 des kanadischen Labels Tro & Co. Die Jungs, die auch schon letzten Winter mit ziemlich interessanten Grafiken glänzten, packen auch diesmal Bizarr-spannendes auf die sechs Shirts und ein Longsleeve. Vom Satin Satan über den dreiäugigen Blinky bis zum block-artigen Charlie sind hier durchaus skurillen Charaktere unterwegs. Die meisten Teile kommen in zwei Varianten, Classic Cut & Slim Fit, so dass ihr euch den passendsten Style aussuchen könnt. Mein persönlicher Favorit: Za, eine Hommage an unser Lieblingsessen.

Weiterlesen →

Intruz Clothing – “Malavita”, Spring/Summer 2015 Collection

Intruz spring  summer 2015 (5)

Das Team vom polnischen Label Intruz Clothing hat sich ein wenig in Barcelona herumgetrieben, um dort ihre neueste Kollektion Malavita abzulichten. Malavita besteht aus 22 Teilen (ist also deutlich umfangreicher als die letzte Kollektion), darunter sind Hosen (lang und kurz), fünf Hoodies, drei Crewnecks, eine Jeansjacke und natürlich jede Menge T-Shirts – ein kompletter Kleiderschrank also. Inhaltlich greifen die Jungs von Intruz, wie auch schon im Herbst/Winter 2014 religiöse Symboliken auf – Money God, blutige Hände oder eine Maria sind da gute Beispiele. Mein Favorit ist da fast schon schlichter: 2 Skulls, ein schwarzes Shirt mit zwei Totenköpfen auf dem Rücken. Dobre!

Weiterlesen →

Seite 1 von 480123...102030...Letzte »