Maxcrude – Mobilizing Graffiti

Maxcrude entstand 2010, als Labelgründer Max bei einem Spaziergang am Donaukanal in Wien auf die Idee kam, Graffitis neu zu deuten:

Der Name leitet sich aus dem Namen des Firmengründers ab und versteht sich als eine Deutung von Graffiti. Diese werden oft als roh, barbarisch und als herausfordernd gesehen. maxcrude.com nimmt die Herausforderung an – diese spannende Subkultur einem neuen und aufgeschlossenen Publikum auf maxcrude.com zu präsentieren.

Im Mittelpunkt steht die Idee, Graffiti mobil zu machen – und könnte es dazu etwas passenderes als ein T-Shirt, das „walking canvas“, geben? Maxcrude startet derzeit als Beta, neue Shirts sollen bald dazukommen, mit drei – auf 500 Stück limitierten – Shirts durch, die Graffitis österreichisches Künstler featuren. Schöne Idee, Graffitikunst Beine und Mobilität zu verleihen!



© Photos: Maxcrude

Kommentare sind geschlossen.