Crash Clothing – Fantasy Vs Reality

Aus Hamburg kommt das junge Label Crash-Clothing, das erst im September entstanden ist. Cornelius, der Kreativkopf des Labels, schickte mir ein paar Infos dazu, was ihn und das Label bewegt und woher ihre Ideen kommen:

Wir befassen uns mit verschieden wichtigen Dingen aus unserer Welt, sei es aus der Gesellschaft, Umwelt oder Kunst. Wir vermischen reale Dinge mit unserer Fantasie, so dass die Shirts eine neue kreative Aussage besitzen. Fantasy vs Reality – denn nur ein Shirt zu machen mit ’nem Namen und ein paar bunten Flecken ist uns einfach zu wenig.

Aktuell hat Crash Clothing vier Shirts released, wie ich erfahren habe, haben die Hamburger aber noch etliche Ideen in petto. Sehr schön: Alle Stoffe sind von der Fair Wear Foundation zertifiziert. Auch schön: Jedes Shirt wird von einer Fantasy-Story (feat. Hoffnung und deren Ende, Alien-Mona Lisa und Cyborg-Hunde) begleitet, die man im Lookbook oder auf Facebook nachlesen kann. Wer mehr wissen will: Bei Coultique findet sich auch noch ein nettes Interview mit Cornelius von Crash Clothing (das Gewinnspiel, das am Ende des dortigen Artikels erwähnt wird, läuft noch – I checked!).




(c) Photos: Crash-Clothing

Kommentare sind geschlossen.