Die Shirty Fashion Fair 2013 in Wien – Ein Rückblick

Shirty Fashion Fair 2013

Ich kann ja nicht überall sein (auch wenn ich Österreich für diese Messe gerne besucht hätte), daher freue ich mich sehr, dass die großartige Lea von lalelu. T-Shirts und Stofftaschen angeboten hat, ein paar Zeilen und Bilder über die „Shirty Fashion Fair“, Österreichs größte Messe für Shirt- & Modedesign, zu schreiben:

Am 07. September fand in Wien eine T-Shirt-Messe von größerem Ausmaß statt: Die Shirty Fashion Fair 2013, Österreichs größte Messe für junges T-Shirt- und Modedesign. Dabei stellten sich 45 Labels aus Österreich, Deutschland und Bulgarien vor, welche vorrangig T-Shirt-Designs anbieten, aber auch Stofftaschen, Beanies, Caps und Schmuck wurden den ca. 1700 BesucherInnen im WUK in Wien präsentiert.

Neben den Labels wurde die Veranstaltung durch ein Rahmenprogramm erweitert, welches eine T-Shirt-Tauschbörse, Workshops zum Thema T-Shirt-Veredelung, Live Printing einer Druckerei und vielen Informationen zu T-Shirts, Fair Fashion und Labelgründung beinhaltete. Für Verpflegung und musikalische Unterhaltung war ebenfalls gesorgt. Am Abend fand die AfterShow-Party im Loft statt, welcher durch DJs wie Etepetete, Pischinger & Dermota, Bört und HAM ordentlich eingeheizt wurde.

Shirty Fashion Fair 2013
Shirty Fashion Fair 2013

Während der Messe wurde schnell klar, was in der Wiender Designszene aktuell am besten ankommt: Klares, gradliniges Design in Schwarzweiß, vor allem dicke schwarze Schriftzüge auf weit geschnittenen, ausgeschnittenen T-Shirts und Tanktops, letztere gerne Richtung Sideboob-Trend. Viele der anwesenden Labels bedienten diesen Stil und bekamen Recht vom Publikum: Der Style kommt an.

Desweiteren scheinen die Wiener und Wienerinnen gerne Bezüge zur eigenen Stadt auf ihren Shirts zu tragen. Labels wie Vienna’s Finest, Zwerkstatt und sachtesachte spielen mit Begriffen aus der Wiener Kultur und dem Dialekt – so findet sich bei Vienna’s Finest zum Beispiel die „Wiener Melange“ am Shirt wieder und bei sachtesache landen allerlei dem Deutschen eher unbekannte Begriffe wie Suderant, Sekkatur und Sandln in dicker Typo auf dem Stoff.

Shirty Fashion Fair 2013

Vienna’s Finest

Shirty Fashion Fair 2013

Sachtesache

Etwas bunter ging es bei Labels wie lalelu., greenshirts, oder pintoponto zu, welche sich der fairen und teils der biologischen Produktion verschrieben haben, was in der Wiener T-Shirt Szene immer mehr zum Standard zu werden scheint. Während lalelu. auf verschiedene Stillinien in Richtung Grafik und Illustration setzt, bietet green shirts einen bunten Mix aus Sprüchen, Stencil Style Motiven und Grafischen Styles. Pintoponto geht wiederum einen anderen Weg und bietet verschiedenste stoffliche und farbliche Variationen ihres Kreismotivs an – wobei auch das haptische Erlebnis nicht zu kurz kommt.

Shirty Fashion Fair 2013

lalelu.

Shirty Fashion Fair 2013

Stilcrew

Shirty Fashion Fair 2013

Nullkommasiebenprozent

Alles in allem bot Shirty einer Menge StartUp-Labels die Möglichkeit, sich der Wiener T-Shirt-Szene zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen. Das Publikum konnte sich von den neusten Trends und Designs überzeugen und nach der Messe einen modisch interessanten Tag feiern – am besten gleich im neuen T-Shirt.

Infos: www.shirty-austria.com
Auswahl Labels: www.shirty-austria.com/modelabels/

Shirty Fashion Fair 2013