Hafendieb – Moin Moin Aus Berlin

Hafendieb

Wenn ein Label Hafendieb heißt und sich aus einem Projekt zur Partyreihe „Fischplatte“ mit den DJs Kaifisch & Labsklaus (echt jetzt!) entwickelte, dann kommt eigentlich nur salzige Meeresbrise und Möwengesang als Inspirationsquelle in Frage. Klar, dass dann seemännische Motive wie Anker, Seile, Leuchttürme und Krabben aufs Shirt kommen – und plötzlich hab ich Lust auf eine Hafenrundfahrt! Was ich bei dem Label sehr hübsch finde: Hafendieb hat sich eine nachhaltige Produktion auf die Fahne geschrieben – daher sind alle Artikel fair gehandelt und ressourcenschonend produziert worden. Ein Großteil der Textilien ist aus zertifizierter Bio-Baumwolle oder in Deutschland gefertigt, beim Druck kommen umweltfreundliche Farben zum Einsatz. Ebenso wichtig: Die Inklusion von Menschen mit Behinderung, die den Hafendieben bei der Produktion unter die Arme greifen und sie dabei unterstützen. Find ich gut, ihr Nordlichter!

Hafendieb
Hafendieb
Hafendieb
Hafendieb
(c) Photos: Hafendieb

Kommentare sind geschlossen.