WOOG – Water & Concrete Collection

6_sh

WOOG? Eingesessenen Darmstädtern fällt da wohl vor allem der Naturbadesee Großer Woog ein – alle anderen sollten ab sofort das neue Label WOOG (übrigens nach dem See benannt und als Hommage an die Stadt gedacht) auf dem Schirm haben. Auf der letzte Stijl in Mainz hab ich zum ersten Mal die Shirts und das Team von WOOG gesehen und für gut befunden (ja, Shirts und Team natürlich!). Kennzeichnend für die Shirts des 2014 gegründeten Labels sind die eher puristischen Prints, gedruckt wird im analogen Siebdruck-Verfahren mit einem befreundeten Siebdrucker in der Region – auf Textilien, die zum allergrößten Teil von Earth Positive stammen und somit aus fairer Biobaumwolle sind. Jede Kollektion hat ein Thema mit Hintersinn: Die erste, „The Wolf“, symbolisierte mit dem Rudeltier beispielsweise den Zusammenhalt und den Team-Gedanken bei WOOG Clothing. Der neueste Wurf der Darmstädter ist die Water & Concrete Collection. Hier kehren die Jungs an den Badesee an dem alles entstand zurück. Ziemlich gut, diese Darmstädter, ich bin auf neue Streiche gespannt!

Weiterlesen →

    MAMAMA – Nice Cream Series

    carnet_sh

    Anfang Dezember hat das französische Label MAMAMA das Nice Cream-Event steigen lassen – eine Veranstaltung, die Musik, Kunst und Mode zusammenbrachte. Dort haben die Jungs aus Paris nach eigener Aussage so viele kreative Menschen kennen gelernt, dass ihnen nichts anderes übrig blieb, als mit einigen von ihnen eine gemeinsame Kollektion zu basteln – die Nice Cream Series:

    Inspired by the beautiful work of Aristote Truffaut on the event identity and the work of Sarah Espeute from the risograph print studio PRESTO, MAMAMA created an exclusive collection featuring some new tees, a compilation CD from Profil de Face records, 2 posters and a notebook printed by Presto and a handmade rug by Porto-based studio GÜR.

    Neben wie gewohnt ziemlich guten T-Shirts (drei), zwei Postern sowie einem Notizbuch und einem Beutel sticht vor allem ein Label-Novum ins Auge: Der handgemachte Teppich, der in Zusammenarbeit mit der Manufaktur GÜR aus Porto entstand. Hammer!

    Weiterlesen →

      Mojo – Capsule Collection 2015

      Mojo_Winter_2014_0126_17_sh

      Das Hamburger Label Mojo hat vor wenigen Tagen eine feine Kollektion rausgehauen, die Capsule Collection 2015. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Jana Federov aka Xuli (einer freischaffenden Designerin aus Hamburg mit Schwerpunkt Typografie) entwickelt, besteht das Release aus sieben verschiedenen Styles – typografische Durcke und Allover-Prints machen das Ding rund. Weiterentwicklung & Novum für Mojo: Zum ersten Mal wurde die Kollektion komplett in Portugal hergestellt. Was sich jedoch nicht geändert hat: Auch dieses Mal wurde viel Wert auf Qualität und Schnitt der Stoffe gelegt – diese wurden zudem alle nach Fair Trade-Richtlinien produziert. Mein persönlicher Favorit in dieser Kollektion ist das Marble-Shirt mit Allover-Marmor-Druck, kleinem Mojo-Print auf der linken Brustseite und Logo-Neckprint – leicht tailliert und länger geschnitten als normal (hinten sogar nochmal 4 Zentimeter mehr). Sehr nice, Mojo!

      Weiterlesen →

        Elade – Made In Poland With Passion

        174_sh

        Es war 2003, als sich im Kopf des heutigen Labelgründers Maciek der Name für sein lang erträumtes Streetwear-Label formte: Elade war geboren. Heute, 12 Jahre später, wird in Polen in kleinen Betrieben genäht, wobei Elade hohen Wert auf die Qualität der einzelnen Produkte legt – Inspiration und Ausrichtung des Labels liegt ganz klar auf Street in ihrer puren Form. Mein Favorit aus der aktuellen Kollektion: Das Only Man-Shirt in schwarz: Vorne ein kleiner Logoprint über dem Herzen und am unteren Saum ein aufgenähtes Labellogo, auf der Rückseite ist am unteren Rückenteil der Print „No Gods Or Kings – Only Man“. Zusammen mit den weißen Streifen auf den Ärmeln entsteht für mich ein schönes Gesamtbild. Elade werd ich auf jeden Fall im Auge behalten!

        Weiterlesen →