Degree Clothing – Sommerkollektion 2019 DIGITAL NA(T)IVE

Der Sommer ist da! Und: Shirthunters ist zurück! Lange ist es her, der letzte Blogbeitrag – doch bevor ihr jetzt oben ohne mit freiem Oberkörper bei 40°C herumrennt, habe ich mich entschieden, euch eure regelmäßige Ration an Shirt-News zurückzubringen. Et voila! Los geht es mit dem großartigen Augsburger Label Degree Clothing, das vor nicht allzu langer Zeit eine neue Sommerkollektion gedroppt hat. DIGITAL NA(T)IVE nennt sich das gute Werk, und der Titel deutet es schon an: Es geht hier im eine Auseinandersetzung mit digitalen Medien, unserer Nutzung von Social Medien und dem Konsum von Online-Inhalten:

Die Kollektion greift Themen auf, mit denen sich Menschen aus dem digitalen Zeitalter befassen. Digital Na(t)ive beschreibt eine Generation, die von der rasanten Technikentwicklung und von teils wahllosen und übermäßigen Internetkonsum geprägt ist. Passend zu dieser Thematik haben wir eine Kollektion entworfen.

Was ist so dabei im neuen Drop? Neben Sweatern, Röcken, Kleidern und kurzen Hosen sind da natürlich jede Menge Shirts, mit Gifs, Katzenvideos und Pizza (und das sogar auf einem Shirt), mit Clickbait-Fotos, mit (nicht so subtiler) Social Media-Kritik, mit Emojis – und *love* sogar mein Ultra-Lieblingsmotiv, das Faultier, feiert ein kleines Comeback! Megagut! Und das alles wie von Degree Clothing gewohnt auf fairer Biobaumwolle, PETA-approved vegan (also ohne tierische Bestandteile) und in Portugal und Deutschland produziert. Großartig, oder?

Weiterlesen →

    Lonely Kids Club – Halloween Special


    Pünktlich zu Halloween und auch nur für 48 Stunden hauen die Australier vom Lonely Kids Club mit ihrem Halloween Special insgesamt 8 Shirts mit zwei verschiedenen, thematisch zu diesem Fest passenden Motiven – Cecil Pumpkin und Come Home. Die Designs kommen auf zwei verschiedenen Shirtarten und drei verschiedenen Shirtfarben – orange, schwarz und einem ganz hellen blau. Wer so ein Shirt haben will, sollte sich also sputen – bis heute Abend wird es zwar nicht in eurem Briefkasten sein, aber ab morgen ist es schon gar nicht mehr erhältlich!

    Weiterlesen →

      Soulcover Clothing – Adventure Collection

      Yay, die guten Schwaben von Soulcover Clothing haben letztens eine neue Kollektion released, die Adventure Collection! Das Label, das vor allem all diejenigen im Fokus hat, die das Unterwegssein lieben, veröffentlicht mit der neuen Kollektion eine Liebeserklärung an Abenteuer, an Reisen und das Nomadenleben. Drei Shirts (aus Biobaumwolle, die teilweise auch GOTS-zertifiziert ist und somit nachhaltig und fair hergestellt worden sind) sind es geworden: VanLife, Belize It und Canyon. Die guten Teile kommen mit jeder Menge Details, wie beisielsweise extra aufgenähte Colourprints oder Stoffpatches am Ärmel und Saum. Wie gewohnt kommt die neue Kollektion in kleiner und limitierter Auflage, die zudem ganz viel Handarbeit mitbringt: Applikationen und alle Labels werden in Holzgerlingen von Hand vernäht, die Designs wurden alle von Hand gezeichnet und dann mit dem Siebdruck-Verfahren auf die Shirts gebracht. Auch schön: 5% aus dem Bestellerlös werden an die Organisation Plant-for-the-Planet gespendet, dadurch können weltweit Bäume gepflanzt werden!

      Weiterlesen →

        Mamama Paris – Giza3000 Collection

        Yay, neues Zeug von Mamama Paris! Mit der Giza3000-Kollektion bringt das Pariser Label jede Menge neuer Teile in den Shop, darunter Hoodies, Sweater, Windbreaker-Jacken und Caps. Oh, und natürlich auch T-Shirts, die, wie es bei Mamama Standard ist, aus Biobaumwolle bestehen. Alle Teile wurden unter fairen Bedingungen (EU-Standard) hergestellt und in Paris bedruckt. Die Designs kommen aus der Feder des Illustrators Shinzo Noda, der den Käufer mit seinen Werken auf eine „retrofuturistische Reise“ nimmt, die zwischen der Alten Ägypten und der Rave-Subkultur der 1990er Jahre angesiedelt ist. Gutes Zeug!










        (c) Photos: Samuel Lagarto & Charles Deroyan

          Nullkommasiebenprozent – Tattoo Artist Series

          Nullkommasiebenprozent aus Wien lieben Tattoos. Vor allem aber wollen sie die Menschen hinter dem Tattoo kennenlernen, ebenso wie den dazugehörigen Style und die Motive. Daher haben sie vor Kurzem eine neue Linie in ihr Portfolio aufgenommen: Die Tattoo Artist Series. Mittlerweile haben sich die Wiener mit zwei Tattoo-Künstlern zusammengetan: Jacob Jason und der ursprünglich aus Neuseeland stammenden Sam Rulz. Beiden Künstler verbindet ein tiefes Band mit dem Nullkommasiebenprozent-Team – haben sie doch schon beide tätowiert. Für die Tattoo Artist Series gibt es für die teilnehmenden Künstler nur eine Leitlinie: Das NKSP-Motto „no place for homophobia, fascism, sexism and racism“ – seine Interpretation liegt ganz bei den Tattoo-Artists. Eine großartige Idee, wie ich finde – ich bin auf eine Fortführung der Reihe sehr gespannt!

          Weiterlesen →