Ophion Apparel – Handmade in Stuttgart

raider_flag_show_4_sh

Aus dem Süden Deutschlands, aus Stuttgart, stammt das Label Ophion Apparel, ein 2015 von Studenten gegründetes Streetwear-Projekt, das Wert auf handgemachte Designs und handveredelte Textilien legt. Ihr Ziel:

Wir wollen klassische Streetwear Mode schaffen, die wir selbst gerne tragen würden und ein Label schaffen für Leute, die hochwertige Mode mit klarem Design suchen.

Inspiration finden die Stutgarter in Musik, Kunst und natürlich Mode – ohne gleichzeitig den FIY-Charakter zu verleugnen. Und DIY bedeutet hier: Bevor ein Teil in die Produktion geht, probiert Ophion Apparel die Teile an sich selbst aus. Die Designs werden noch von Hand gezeichnet, ebenso sind die Drucke handgemacht. Und so sind meine Favoriten: Einmal die Raider-Flagge für die Wand und das schwarze Woodlands-Shirt mit aufgenähter Brusttasche. Gut, oder?

Weiterlesen →

Mopped Skateboarding – Summer 2016

mopped-clt-5

Hach, schön, mal wieder ein gutes Label direkt aus der Köln-Bonner Region: Mopped Skateboarding! 2013 ins Leben gerufen wird hier DIY großgeschrieben – Pascal, der Kopf hinter Mopped, lässt sich von Natur, Bergen, Wäldern aber auch vom Skateboarding inspirieren und gestaltet nicht nur die Motive selbst, sondern bringt sie auch einzeln von Hand im Siebdruckverfahren aufs Shirt. Kürzlich ist eine neue Kollektion mit neuen Designs herausgekommen – darin auch mein Favorit, Inspired By Nature – mit kleinem Label-Logo über dem Herzen, einem größeren Print auf dem Rücken sowie einem kleinen Nacken-Print mit der jeweiligen Shirt-Größe. Sehr nice!

Weiterlesen →

Fucking Early – Trust In Your Crew Collection

2016-07-fucking-early-lookbook-ferhat-topal-photography-010_sh

„It was all a dream“ hieß es, als 2014 (ihr erinnert euch) bei der Fucking Early-Crew aus einer durchzechten Nacht die Idee für ein Mode-Label entstand:

Wir vier sind alle Mitte Zwanzig, in Berlin geboren und aufgewachsen. Wir kennen uns schon eine Ewigkeit und sind teilweise zusammen groß geworden. Wir hingen schon immer mit den gleichen Leuten ab; Zusammenhalt und Loyalität schweißt uns zusammen.

Früher waren es Tags, Pieces und Spraydosen, die die Crew zusammen hielten – heute sind es die eigenen Klamotten, die den Zusammenhalt und das gegenseitige Vertrauen (daher auch der aktuelle Kollektionsname) ausmachen:

„Bei den Rockern ist es die Kutte, bei uns der Fucking Early Sweater“

Alle Stücke der Kollektion sind auf 100 Einheiten limitiert – vom Kutten-Crewneck mit Klettverschluss-Patch über dem Herzen über das Flashback-Shirt mit Riesenbackprint bis zur Kottbusser Tor-Hommage Don Kotti. Auch geil: Das auf 44 Stück limitierte Hood Essentials-Poster mit Kippen, Sterni, Taschenmesser. Fett.

Weiterlesen →

ARTJUNGLEproductions – Fall/Winter Collection 2016

artjungle (5)

Schöne, feinkleine Kollektion des Wiener Labels ARTJUNGLEproductions, das bereits 2012 im Rahmen eines Bewerbungsprozesses für die Uni entstand:

ARTJUNGLEproductions established in 2012 out of an application process for university. What started as a hobby became daily life. Each of our products is unique, filled with passion and handmade. We design, we screenprint, we lasercut and we sew.

Die Produkte des Labels – diesmal ist es der The EYE Seabag, das „ARTJUNGLE“-Pocket-Shirt und das „A“ Baseball-Shirt – sind natürlich von Hand bedruckt, limitiert, Fair Wear-zertifiziert und wo es geht auch aus Biobaumwolle. Find ich sehr schön! Übrigens: Wenn das ARTJUNGLEproductions-Team nicht gerade am nähen und drucken ist, tobt es sich kreativ im Film- und Fotobereich aus!

Weiterlesen →

Seite 20 von 567« Erste...10...192021...304050...Letzte »