Wasted Heroes – Spring Summer 2016 Collection

wasted-heroes-ss16-made-in-detroit-tshirt-2_sh

Neues von den Wasted Heroes: Die Spring/Summer Collection, die keinen Hehl daraus macht, worauf das Label aus dem UK fußt:

Our latest range focuses on what is the backbone of Wasted Heroes, electronic music inspired streetwear. We pay homage to techno with the subtle Recipe t-shirt and Made In Detroit design. Plus, once again we show our love for Acid House with the Acid Letter t-shirt and minimal Acid Arm print design.

Elektronische Musik inspirierte stets die Liverpooler, nun gibt es auch noch die Shirts dazu – Made in Detroit als Hommage an Detroit Techno, Acid zeigt Liebe für die gleichnamige House-Richtung und mein persönlicher Favorit liefert gar das „Recipe“ für unsere Musik! Top!

Weiterlesen →

Socialfabrik – Scuba Steve Zissou

SCUBA STEVE SKELETON_sh

Kennt ihr eigentlich den Film „Die Tiefseetaucher“ von Wes Anderson (Originaltitel „The Life Aquatic with Steve Zissou“)? Darin spielt der gute Bill Murray den Kapitän Steve Zissou, einen berühmten Ozeanographen und Dokumentarfilmer (die fiktive Person des Zissou ist wiederum dem echten Ozeanforscher Jacques Cousteau nachempfunden). Die Jungs von Socialfabrik aus dem UK zollen nun Bill Murray / Steve Zissou Tribut – mit dem Shirt „Scuba Steve Zissou“, einem Design, das den Ozeanforscher in seiner Taucherausrüstung abbildet, kurz vor seinem Tauchgang, auf dem Weg nach dem Jaguarhai. Das Design kommt aus der Feder des Illustrators Derek Eads, gedruckt wird auf weißen Biobaumwoll-Shirts von Earth Positiv – die Teile sind ab sofort bei Socialfabrik erhältlich!

Weiterlesen →

Rotholz Clothing – Suna Collection

1_sh

Das Team von Rotholz aus Potsdam released heute um 20:00 Uhr eine neue Kollektion, die Suna Collection. Das seit 2009 bestehende Label, das sich bewusst auf einfache Schnitte in gedeckten Farben konzentriert besinnt sich im neuesten Release nun wieder auf seine japanischen (Inspirations)wurzeln – und kommt so einerseits minimal-reduziert, andererseits aber mit jeder Menge Detailverliebtheit. Inspiriert ist die Kollektion – bestehend aus T-Shirts, Sweatshirts (speziell gewebte Bio-Baumwolle) und Caps – von der Dünenlandschaft „Tottori“ im Südwesten Japans und so reicht die aktuelle Palette von Sandabstufungen über Erdtöne bis hin zu Bordeauxtönen. Für die Gestaltung des aktuellen Lookbooks hat sich Rotholz mit der Künstlerin Franziska Romana aus München zusammengetan. Sie zeichnete die verschiedenen Kollektions-Outfits mit viel Liebe zum Detail, wie ihr unten sehen könnt. Wie gewohnt also ein sehr feiner Wurf vom Rotholz-Team!

Weiterlesen →

Lanieri – Maßgeschneidertes aus Italien #sponsored

GGL_sh

Leicht kann ja hier der Eindruck entstehen, dass ich außer T-Shirts eigentlich sonst nichts trage. Stimmt aber nicht, denn Shirthunters ist ja so ein Feierabend-Projekt – tagsüber muss schon mindestens das Hemd raus aus dem Schrank und rein in die Hose, ab und zu ist auch der Anzug dran. Falls mal ein neuer ran muss, sollte es natürlich schon einer sein, der perfekt passt – Maßgeschneidertes ist angesagt. Das geht natürlich inzwischen auch gut online – ich hab mal für euch Lanieri.com unter die Lupe genommen, den erste italienischen e-Maßschneider, wo ihr euch Hemden, Anzüge und auch Herren-Hosen nach Maß anfertigen lassen könnt. Wie das geht? So: Ihr wählt zuerst den Stoff, der euch am besten gefällt und personalisiert dann die Hose nach Maß – d.h. ihr sucht euch Knöpfe, die Saumlänge, den Umschlag am Beinsaum, die Farbe des Schneiderbunds (das ist der Hosenbund innen) sowie weitere Optionen wie Gürtelschlaufen, Hosenträgerknöpfe oder Gesäßtaschen. Weil es ja eine maßgeschneiderte Hose sein soll, sind natürlich noch eure Maße gefragt: Größe, Gewicht, Alter, Kragenweite, Schulterbreite, Rückenlänge, Bauchprofil (hängend, anyone?) – insgesamt werden 18 Parameter abgefragt, die dazu beitragen sollten, dass die Hose auch wirklich gut sitzt. Video-Tutorials unterstützen euch dabei, damit da nichts schiefgeht. Anschließend werden die Maße – um eventuelle Messfehler zu erkennen – noch von einem Algorithmus verarbeitet und einzeln wie auch in der Gesamtheit auf ihre Korrektheit überprüft. Last but not least schaut sich auch noch ein erfahrener Modezeichner die Maße an und prüft, ob sie so für die Anfertigung des maßgeschneiderten Kleidungsstücks geeignet sind.
Insgesamt finde ich, dass Lanieri (die übrigens auch kürzlich den Netcomm 2016 e-Commerce Award gewonnen haben) das Ganze gut durchdacht haben und zahlreiche Hilfestellungen bieten – von den genannten Tutorials, bis zu detaillierten Erklärungen (wie zur Feinheit der Stoffe, für welche Jahreszeit ist der Stoff am besten geeignet etc.) und einem informativen Blog, der beispielsweise erklärt, was maßgeschneiderte Hosen von der Stangenware unterscheidet. Wenn bei euch also mal ein Anzug, ein neues Hemd oder eine Hose ansteht – ihr wisst jetzt, wo ihr euch austoben könnt.

Weiterlesen →

Drunks&Lovers – „Hangover Is No Fitness Exercise“

drunks-and-lovers (5)

Drunks&Lovers ist Streetwear für junge Partyverrückte mit Hang zum exzessiven Lebensstil.

so die Selbstbeschreibung des Labels aus dem Rhein-Neckar-Raum – perfekt passend, denn die Shirt-Designs der 2013 entstandenen Brand blasen ins Partyhorn. Ob Weekend-Warrior oder Highlife (übrigens beide mit einem schönen Detail am Saum, ein Leder-Aufnäher ziert die Shirts) – mit den Teilen ist man für die nächste Feierei gerüstet. Auch schön: Wer nun gefallen an Drunks&Lovers gefunden hat, sich aber nicht für ein einzelnes Shirt entscheiden kann: Dafür gibt es die Bigbox mit dem gesamten Sortiment (5 Shirts) und einigen Gimmicks (Sonnenbrille, Handyfolie) dazu. Übrigens: Die nächste Kollektion, ungezogen angezogen, steht schon in den Startlöchern!

Weiterlesen →

Seite 30 von 566« Erste...1020...293031...405060...Letzte »