Develop Clothing – Spring 2016

2_sh

Die guten Menschen vom österreichischen Label Develop Clothing haben kürzlich nicht nur ihre Webseite auf Vordermann gebracht, sondern auch direkt eine neue Kollektion für den nahenden Frühling released. Für das schöne Lookbook-Video (und die dazugehörigen Fotos) ist das Team extra auf den Schafberg bei Salzburg geklettert – hat sich gelohnt! Mit im neuen Release sind wieder diverse Shirts, Longsleeves, Crewnecks und Hoodies dabei, und natürlich steckt auch diesmal wieder viel Handarbeit drin, wie man an den dann doch eher ungewöhlichen Teilen wie T-Shirts oder Crewnecks mit Cord-Ärmeln sehen kann. Nice!

Weiterlesen →

Kipepeo Clothing – Shirts, Designed by Primary School Children from Tanzania

Kilimanjaro organic Männershirt in der Serengeti_sh

„Shirts mit Motiven gezeichnet von Schulkindern aus Tansania“. So lautet die Kurzfassung der Geschichte, die hinter Kipepeo Clothing steckt. Die längere Fassung beginnt 2008:

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Schmetterling, der mit einem Flügelschlag einen Sturm entfacht? Der Flügelschlag von Kipepeo (Schmetterling auf Kiswahili) ereignete sich im Jahr 2008, in einer Schule in Tansania und er kam in Form einer Kinderzeichnung, die dem Aushilfslehrer Martin geschenkt wurde. Martin druckte diese Zeichnung auf ein T-Shirt. Was als persönliche Erinnerung gedacht war bewirkte weit mehr. Seit 2010 finden weitere Kinderzeichnungen ihren Weg auf T-Shirts, die in Tansania zu fairen Bedingungen aus Bio-Baumwolle hergestellt werden. Durch den Verkauf dieser besonderen Produkte werden die Schulen unterstützt, an denen diese einzigartigen Motive entstehen.

Die Zeichnungen entstehen beispielsweise im Naturkundeunterricht: Werden die Tiere der Serengeti besprochen, so kann es passieren, dass einige der Elefanten, Nilpferde und Giraffen später mal auf T-Shirts landen. Mit jedem verkauften Shirt unterstützt Kipepeo die Schulen, an denen die handgezeichneten Motive entstehen, durch die Bezahlung von Schulgebühren- und Utensilien und dem Bau neuer Gebäude. Doch damit nicht genug: Alle Produkte werden unter fairen und transparenten Bedingungen in Tansania hergestellt, die zertifizierte Bio-Baumwolle stammt beispielsweise von einer lokalen Kleinbauernkooperative. Die Verarbeitung der Baumwolle erfolgt unter ökologischen, fairen und transparenten Bedingungen komplett im nordtansanischen Arusha. Hut ab! Mein Favorit ist auf jeden Fall das Elepnt Elephant-Shirt, dessen Motiv die Entstehung zum Greifen spürbar macht – super!

Weiterlesen →

Teyleen – Bring Back Simplicity, Peace and Efficiency

teyleen (7)

Teyleen entstand Ende 2014 aus einer puren Notwendigkeit:

3 years ago, Teyleen was just an idea that maybe I would get around to one day. On December 5, 2014, the idea became a necessity. That was the day my wife and I found out we were going to be parents. We both had over a year left at James Madison University (GO DUKES!) and we did not know how we were going to make it. We’ve managed to squeak by with student loans and various freelance work, but it is my ultimate goal to be able to fully provide for my family through Teyleen.

Inzwischen hat das jungfamiliengeführte Label, dessen Designs stellenweise ein klein wenig an die Kreationen von Ugmonk erinnern, über ein Dutzend Shirts (gedruckt wird im Direct to Garment-Verfahren auf American Apparel-Basics), einige Crewnecks und jede Menge Prints im Angebot. Das ist durchaus sehr gutes Zeug dabei!

Weiterlesen →

Should Be – Spring Collection, Pt. 1

shouldbe (3)

Neues von den Freiburgern von Should Be, die ihr bislang eher farbbetont kennengelernt habt. Anselm und Jona, die beiden Should Be’er läuten schon mal langsam den Frühling ein, mit dem ersten Teil ihrer Frühjahrskollektion – dem Colourful-Shirt, das schön minimalistisch daher kommt. Groß dagegen ist wie gewohnt die Produktion der Shirts: Wie alle Should be-Produkte werden auch die Shirts unter fairen Arbeitsbedingungen aus umweltschonend angebautem und produziertem Baumwollstoff genäht, das Motiv wird von Hand im Siebdruck-Verfahren der Siebdruck mit umweltfreundlichen Farben aufgebracht – natürlich in Freiburg!

Weiterlesen →

RockVeRoll – Evolution of the Photo

ROCKVEROLL ORIT PNINI (6)_sh

Als Orit Pnini, Absolventin der Bezalel Academy of Arts and Design und Gewinnerin des NME Music Photography Awards, im September 2013 RockVeRoll gründete, war es zunächst ein virtueller Treffpunkt für Foto-, Musik- und Modefreunde, der sowohl die israelische wie auch internationale Szene abdeckte. Ein paar Monate später, im Sommer 2014, erschuf Pnini dann eine Kleiderkollektion mit Prints, deren Motive sie im Laufe ihrer Foto-Karriere abgelichtet hatte: Palmen, Sonne, It-Girls:

I tried to double capture important moments in my life: first on camera, and the other as a memory that has been already captured and now documented on a shirt or a dress which I wear. Printing the images on fabric is another evolution of the photo.

Die guten, sommermässigen Teile gibt es im Etsy-Shop von RockVeRoll!

Weiterlesen →

Seite 40 von 563« Erste...102030...394041...506070...Letzte »