I Make Things – Shirt von Lazy Oaf

von Julia
Ein Muss für alle, die mit ihren Händen gern in Stoffen und Wolle wühlen. Dieses T-Shirt sagt Handarbeit ist cool und keiner braucht Dich mehr als Großmütterchen zu necken, weil er Dich strickend beim Tatort gucken erwischt. Mit diesem Shirt kannst Du Dein Hobby offen zur Schau tragen und dabei auch noch hipp sein. Kreativ kombiniert, landest Du hiermit sogar einen richtigen Angeberlook und tust nebenbei noch etwas für das Image von Stricknadel und Nähmaschine. Kleiner Wermutstropfen: Den Druck gibt’s leider nur auf Girl-Shirts.
Und wer hat’s entworfen? Lazy Oaf. Beim Londoner Label gibt es alles was bunt, schrill und etwas verspielt ist. Irgendwie wirken die Styles auch ohne entsprechenden Stoff plüschig, was wahrscheinlich an dem hohen Anteil an Haustierchen liegt, die einen mit treuen Augen von Schals undTaschen angucken.
Gemma Shields hat Lazy Oaf 2001 ins Leben gerufen und zunächst handbedruckte Shirts auf einem Markt in East London verkauft, jetzt gibt es ihre Shirts in ganz Europa und darüber hinaus. Wer in NRW nach dem Label Ausschau halten möchte, der muss nach Düsseldorf zu BBC 16. Noch ein Warnhinweis zum Schluss: Zu einem gestrickten T-Shirt sollte Dich der Aufdruck nicht inspirieren.

    Akomplice

    Akomplice Clothing, 2004 von zwei Brüdern aus den Rocky Mountains gegründet, kommen aus dem Geburtsland des Rap und des Basketballs, was man dem Label auch auf 100 Yards Entfernung anmerkt. Darüber hinaus werden jedoch auch lustige Gesellen wie Walter und Barney mit heißen Chicks und panzerfäustigen Taliban zu leckeren Motiven verwurstet – und mit gesellschaftskritischen Kommentaren gewürzt. Preise: 27 US$.




    Posted by Picasa

      Tank Theory

      Tank Theory gibt es – gegründet in New York – bereits seit 2001. Der Shop bietet eine echte Fülle Shirts mit knallhartem Design, die sich deutlichst von vielen anderen Konkurrenten abheben. Besonders – aber nicht ausschließlich – zu empfehlen: Die The Tank Theory Artist Society. Shirts kommen um die 25-27 US$.






        Carrot Clothing

        Carrot Clothing ist in den 90ern in Serbien enstanden, dem allseits bekannten Herzen des weltweiten Shirt-Designs. Nach einer knastbedingten Auszeit entstand das Label 2006 wieder neu, um frische Motive in Ost und West zu streuen. 29 – 31 US$.



          Poyz N Pirlz

          Poyz & Pirlz (hach, was für ein Name!) aus Frankreich sind defintiv irgendwo in den Achtzigern (Ghostbusters, Al Bundy, A-Team) hängengeblieben. Auch Optik-Einflüße der 70er lassen sich nicht leugnen. Und genau deshalb wollen wir die – limitierten – Teile! Preise zwischen 22 (sale) und 34 Euro.

          Posted by Picasa
            Seite 563 von 569« Erste...102030...562563564...Letzte »