we are still bold & beautiful – Spring/Summer 2015 „We are still bold & beautiful Gets Ugly“ Collection

web_0024_LOOKBOOK4

Sehr geile Kollektion des griechischen Labels “we are still bold and beautiful” (kurz: BB), das 2013 von einem Grafikdesigner, einem Architekten und einem Künstler gelauncht worden ist:

BB combines the traditional method of screen printing with an urban contemporary aesthetic and gets its inspiration from internet culture, nature, wild life, old encyclopedias, text book – anything scientific and non-scientific, turning simple objects into curiosities and clothing into something special.

Das neuste Release hört auf den Namen „We are still bold & beautiful Gets Ugly“ und besteht aus über 20 verschiedenen Produkten: Von T-Shirts (natürlich!) über Shorts für Jungs und Mädels bis zu Jumpsuits und Skater Skirts ist alles dabei. Die Designs: In schwarz-weiß gehalten, zeigen sie Octopusse, Strauße, aber auch Hände und seltsame Masken. Mein Favorit: Natürlich der Oktopus!

Weiterlesen →

    einSTOFFen – Rock-n-Rolla, Brillen aus Stein

    einSTOFFen-Steinbrillen-ALPHA_sh

    einSTOFFen [aɪ̯nˈʃtɔfn̩], das ist ein neues Verb, das für die Kunst des Einkleidens bzw. des Ausstattens mit Stoff steht. Erfunden hat es das gleichnamige Label aus der Schweiz, das seit 2008 Kleider und Accessoires kreiert. Die Schweizer lassen sich dabei von Kunst und Natur inspirieren und bringen diverse Materialien und Produkte zusammen. Beispielsweise Stein und Brillen. Ja. einSTOFFen haben tatsächlich mit den Rock-n-Rolla Brillen aus verschiedenen Gesteinen (Rostquarzit, Buntschiefer, Schwarzschiefer und grünem Quarzit) hergestellt:

    Das Geheimnis liegt in der lange perfektionierten, aus etlichen Schichten FSC-zertifiziertem Edelholz querlaminierten Schichtholz-Konstruktion. Auf die Holzbasis wird für’s Finish eine feine Steinschicht geleimt, die der Brille ihr einzigartiges Aussehen verleiht.

    Und weil einSTOFFen auch noch schicke Shirts am Start hat, gibt es heute direkt zwei Gründe für die Vorstellung hier. Nice!

    Weiterlesen →

      #Review – Shirtalarm

      shirtalarm

      Auch wenn es sich hier bei Shirthunters meist um kleinere Shirt-Labels dreht, die ihre Shirts selber bedrucken, weiß ich, dass viele von euch ab und zu auch eine Möglichkeit suchen, sich Shirts für den Verein oder die Abi-Feier drucken zu lassen. Der einfachste Weg ist in diesem Fall die Bestellung bei einem Shirtdruck-Anbieter. Shirtdruck-Schmieden gibt es ja einige, doch welche taugt was? Heute werfe ich daher mal einen Blick auf den Textilveredeler Shirtalarm. Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Langenau verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Business. Gedruckt wird bei Shirtalarm in Deutschland, in allen gängigen Verfahren: Neben Siebdruck werden auch Fotodigital-, Flex- und Flockdruck sowie Stick angeboten. Mit dem Shirt-Designer ist es dann ziemlich leicht, sich t-shirts bedrucken zu lassen: Produkt & Produkt-Farbe aussuchen, ein fertiges Motiv auswählen, Text tippen oder ein eigenes Bild hochladen, abschicken, wenige Tage später habt ihr das Ergebnis in den Händen. Für Vereine und größere Teams besonders interessant: Großauflagen (mit entsprechenden Rabatten) gibt es schon ab 50 Stück. Cool: Es fallen keine Versandkosten an, schon ab dem ersten Shirt. Ebenfalls sehr cool: Shirtalarm versendet in Kooperation mit DHL-GoGreen alle Pakete CO2-neutral. Wer also auf der Suche nach einem Dienstleister ist, der Shirts bedruckt, kann mit gutem Gewissen den Service von Shirtalarm in Anspruch nehmen.

      [In Kooperation mit Shirtalarm entstanden]

        Shutter Clothing – Pixel Collection

        BERLIN-PIXEL-SHUTTER-CLOTHING_sh

        Der Verschluss, der die lichtempfindliche Schicht des Aufnahmematerials bzw. den digitalen Bildsensor vor ungewolltem Lichteinfall schützt, wird im Englischen als „Shutter“ bezeichnet. Wenn nun ein Label Shutter Clothing heißt, liegt die Vermutung nahe, dass es sich hier um ein photographie-orientiertes Unternehmen handelt. Einer der neuesten Würfe des französischen Labels aus Lyon: Die Pixel Collection, die, nomen est omen auch hier, euch mit auf eine Entdeckungsreise um die Welt nimmt. Allerdings eine verpixelte:

        Every design is a representation of something particular in these specifc cities, like colors, for example in Amsterdam with the red design, representing the Red Light District, or the yellow of the Berlin Subway.

        Die Jungs und Mädels aus Lyon, die sich zur Aufgabe gemacht haben, Photographie und Streetwear zu verschmelzen, haben sich für die Pixel Collection 10 Städte ausgesucht, aus dort gemachten Fotos einen Auschnitt gewählt und diesen stark verpixelt und somit abstrahiert. Gleichzeitig hat man versucht, die jeweilige Atmosphäre einer Stadt zu bewahren – und so findet sich das Amsterdamer Rotlichtviertel in roten Punkte und die Berliner U-Bahn in gelben Quadraten wieder. Interessanter Ansatz, der für eine Fremdbetrachter sicherlich nicht selbsterklärend ist, aber bestimmt für das eine oder andere Gespräch sorgt.
        PS.: Die anderen Kollektionen, die natürlich auf die Fotografie im Fokus (!) haben, sind auch nicht schlecht.

        Weiterlesen →

          Ingmar Studio – Artist Series 2015

          IMG_7738_sh

          Der Auftrag: Unterwegs, um aus allen Ecken der Welt Künstler zusammen zu tragen – immer mit dem Anspruch, etwas Außergewöhnliches zu finden. Das Label: Ingmar Studio, 2011 von Michael Bucur & Veronika Siurbyte gegründet, ein kunstbezogenes Modelabel aus Frankfurt am Main. Namenspate des Labels ist der schwedische Regisseur Ingmar Bergman – seine Kreativität, künstlerische Kraft und seine Liebe zur Musik möchte das Frankfurter Duo nun wiedergeben. Die Desings: Die Motive der Kollektionen werden jedes Jahr von ausgewählten Künstlern aus der ganzen Welt gestaltet. Der Philosophie von Ingmar Bergmann folgend sind die Desings, die sich oftmals schon in Richtung Kunst bewegen, von einer ganz besonderer Ästhetik – mutig, und nicht immer für jeden Geschmack. Das neueste Release umfasst 8 Shirts (gedruckt wird im Digitaldruck- oder Siebdruck-Verfahren ausschließlich auf weiße, sweatshop-freie Tees mit kürzeren Ärmeln) mit Designs von Künstlern wie Alessandro Ripane aus Italien, Juli Jah aus Litauen oder der Norwegerin Vilde Rolfsen. Aus meiner Sicht sehr sehr freshe Sachen, die Ingmar Studio da 2015 zusammengestellt hat! Pro-Tip am Rande: Falls ihr noch was für die Wand braucht: Das Batman-Poster von Mother Eleganza ist der Knaller!

          Weiterlesen →

            Seite 82 von 569« Erste...102030...818283...90100110...Letzte »